Führungen im Hotspot 22 der biologischen Vielfalt

Natur, Mythen und Geschichte(n)im Emsland
mit Andreas Eiynck und Maike Hoberg

  • Mi 7. Juni 2017, 16-18 Uhr
    Naturschutzgebiet Meppener Kuhweide

    Heute ein Naturschutzgebiet, wurden in früheren Jahrhunderten die Weiden an der Ems als gemeinschaftliche Kuhweide der Dorfbewohner genutzt. Relikte dieser kulturhistorischen Nutzungsform, Allmende genannt, sind heute noch sichtbar. Blieb zum Beispiel der Wacholder, früher einungeliebtes Weideunkraut, stehen, so ist er heute ein selten gewordener Zeuge dieser vergangen Zeit.Viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten der Sandlebensräume haben im NSG heute einen Rückzugsraum, so zum Beispiel auch die Uferschwalben, die in den an den Emssteilufern brüten und ihre Jungen großziehen.
    Veranstalter: Naturschutzstiftung Landkreis Emsland
    Treffpunkt: Infotafel am NSG Meppener Kuhweide
    Anmeldung: nicht erforderlich, kostenfrei
  • Fr 9. Juni 2017, 15-17 Uhr und Sa 22. Juli 2017, 15-17 Uhr
    Biologische Vielfalt an der Emsfähre Mehringen-Listrup mit Flussüberfahrt!

    Das Gebiet um die Emsfährezwischen Mehringen und Listruphat auf beiden Uferseiten viel zu bieten: erlebbare Flussdynamik, von Steinpackungen und Befestigungen befreite Emsufer, Naturschutzflächen, die sich selbstüberlassensind, damit sich die Natur dort selbständig weiter entwickeln kann, und einen Klimaschutzwald aus dem Projekt „für jeden Emsländer einen Baum“. Besonderes Highlight ist die Überquerung der Ems mit der Emsfähre. Start- und Schlusspunkt ist der Parkplatz des Bauernhofcafes In’t Hürhus. Dort kann nach Ende der Führung noch Kaffee und Kuchen genossen werden.
    Veranstalter: Naturschutzstiftung Landkreis Emsland & Emslandmuseum
    Treffpunkt: BauernhofcafeIn’tHürhus, Mehringen 19A, 48488 Emsbüren
    Anmeldung: nicht erforderlich, Kosten 4 € pro Person
  • Mi 21. Juni 2017, 16-18 Uhr
    Altes Wissen – neue Geschichten
    Eine Landpartie mit Kräuterhexereien am Gerstener Esch

    Uralte Bauerndörfer machen mit ihren Traditionen das Emsland unverwechselbar. Bei diesem Spaziergang begleitet von Dr. Andreas Eiynck lernen die Teilnehmer ein typisches Eschdorf mit malerischen Bauernhöfen kennen. Am Wegesrand, in Hecken und am Waldessaum gibt es mit der Kräuterhexe Maike Hoberg vieles zu entdecken. Kräuter zum Essen, Färben, Bierbrauen und Tränke mixen. Selbst probieren nicht ausgeschlossen.
    Veranstalter: Naturschutzstiftung Landkreis Emsland& Emslandmuseum
    Treffpunkt: Parkplatz am Landgasthof Lindemann in Gersten, Kirchstraße 7
    Anmeldung: nicht erforderlich, Kosten 4 € pro Person
  • Di 25. Juli 2017, 16-18 Uhr
    Naturnah umgestalteter Fleckenbach
    Neuer Lebensraum für Tiere und Pflanzen in Emsbüren, Ortsteil Bernte

    Im Winter 2015/16 wurde der Fleckenbach in seinem Mündungsbereich in die Ems auf 1,4 km Länge renaturiert. Der Bach erhielt ein neues Bett mit vielen Schleifen und Windungen. Links und rechts davon wurde eine 2 ha große neue Auenlandschaft geschaffen, die Lebensraum für viele heimische Tiere und Pflanzen bietet. Wir folgen dem Bachverlauf bis zur Ems, sehen die Kinderstuben der Fische und Libellen und erleben die neue biologische Vielfalt hautnah.
    Veranstalter: Naturschutzstiftung Landkreis Emsland& Emslandmuseum
    Treffpunkt: Emsbüren/Bernte, Seitenstreifen am Stichweg der Lingener Str. zur Ems. Die Stichstraße heißt auch Lingener Str. (Nahe Haus Bernte 13), Koordinaten 52.414952, 7.318394. Es werden als Hilfe Wegweiser aufgestellt.
    Anmeldung: nicht erforderlich, kostenfrei
Eine Landpartie
Mit der Kräuterhexe unterwegs
Hexentanz
Spannende Geschichten

Naturführungen des Emslandmuseums

  • Sa 29. April 2017, 15.00 Uhr und Do 4. Mai, 17.00 Uhr
    Emsschleife und Schwalbenufer
    Kleine Wanderung mit Dr. Andreas Eiynck durch die Emsauen in Reuschberge

    Diese Wanderung führt durch die Emsauen bei Lingen. Unweit der Innenstadt befindet sich hier ein einzigartiger Naturraum mit malerischen Flussschleifen, Steilufern und Altarmen der Ems.
    Veranstalter: Emslandmuseum Lingen
    Treffpunkt: Parkplatz am Linus-Bad, Teichstraße 18, 49808 Lingen
    Anmeldung: nicht erforderlich, Kosten: 4 € pro Person, Familienticket 10 €
  • Sa 20. Mai 2017, 15.00 bis 17.00 Uhr und Sa. 05. August, 15.00 bis 17.00 Uhr
    An Burgtor und Stadtgraben
    Natur entdecken in der Innenstadt mit Marion Lis und Angelika Konen

    Natur gibt es nicht nur draußen auf dem Lande, sondern auch mitten in der Stadt. Mit Keschern, Becherlupen und Lackmuspapier begeben wir uns auf eine Experimentierreise durch die Lebensräume von Pflanzen und Tieren am Rande der Innenstadt. Viele Standorte wurden hier nicht von der Natur, sondern erst vom Menschen geschaffen.
    Veranstalter: Emslandmuseum Lingen
    Treffpunkte: Emslandmuseum Lingen, Burgstraße 28 b
    Anmeldung: unter Tel.: 0591 / 47 601, Kosten: 4 € pro Person, Familienticket 10 €
In den Emsauen