Garten-Workshops im Hotspot 22

Bunt, schön & voller vielfältigstem Leben

Gärten können eine Oase für Menschen und Tiere sein. Neben einer bunten Schönheit bieten sie Heimat für Schmetterlinge, Vögel, Libellen, Amphibienund viele mehr. Wachsen heimische Blumen, Kräuter und Sträucherin ihnen, so fühlen sich dort Tier und Mensch wohl.Ideen und Anregungen sollen bei diesem Garten-Workshop angeboten werden, wie der eigene Garten naturnäher gestaltet werden kann.

Wie wäre es mit einer Blumenwiese oder einer Kräuterspirale? Sind sie neugierig, wozu schon die Germanen das weißblühende Mädesüß verwendet haben? Woher der Name Garten kommt und wie viele Vögel in einer Hecke aus Rosen, Schlehen, Vogelbeeren und Haselnuss leben?

Veranstalter: Hotspotprojekt „Wege zur Vielfalt – Lebensadern auf Sand“

Wann und wo? 11-15 Uhr

  • 22. April 2017 – Meppen an der Herrenmühle
  • 14. Mai 2017 – Nordhorn im Tierpark
  • 17. Juni 2017 – Lingen im Emslandmuseum

Programmablauf
11.00 Vom Garten Eden zum Naturgarten Dr. Andreas Eiynk, Emslandmuseum
11.35 Kräuterhexereien Beate Czernohous, Kräuter-Garten-Freunde
12.00 Mittagsimbiss; aus Kräutern selbst zubereiten
13.00 Gartenbesichtigung
13.45 Schmetterlinge, Wildbienen, Vögel, ein Garten voller Leben Manuela Monzka & Maike Hoberg, Hotspotprojekt
14.15 – 15.00 Bau von Insektenhotels

Kosten: 5 € pro Teilnehmer
Anmeldungerforderlich unter:
Meppen: maike.hoberg@emsland.de, 05931 / 44 2559
Nordhorn: manuela.monzka@grafschaft.de, 05921 / 96 1620
Lingen: museum.lingen@t-online.de, 0591 / 47 601

Blumenwiese im Garten